Links überspringen

Tauchreise Madeira – Portugal

Madeira trägt den schönen Beinamen “Blumeninsel” und ist auf Grund der ganzjährig milden Temperaturen und abwechslungsreichen Landschaft ein beliebtes Reiseziel. Madeira gehört zu Portugal, liegt jedoch weit vor der Küste Afrikas im Atlantik.

Dank des Einflusses des milden Golfstromes findet sich hier eine vielseitige Unterwasserwelt mit atlantischen und tropischen Arten. Im Naturschutzpark von Garajau befinden sich die schönsten Tauchplätze von Madeira. Taucher haben hier bei Steilwänden, Tunneln, Höhlen und Riffen jede Menge Abwechslung.

Leistungen

  • Transfers Flughafen Funchal – Hotel – Flughafen Funchal
  • 7 Übernachtungen im 4**** Hotel Galosol
  • Frühstück
  • Tauchpaket mit 10 Strandtauchgängen
  • Alle Tauchgänge inkl. Blei und Pressluft

Dauer: 1 Woche

Reisepreis:ab 695 Euro pro Person

Unverbindlich anfragen

Reisebeschreibung:

Das Galo Resort Hotels liegen nur 10 km vom internationalen Flughafen entfernt an der Südküste von Madeira direkt im Unterwassernaturschutzgebiet Garajau. Die Anlage befindet sich oberhalb der Tauchbasis Manta Diving Madeira auf einer Steilklippe. Hier finden sich vier verschiedene Familien- oder Erwachsenen-freundliche Unterkünfte. Eine private Badebucht mit Meerwasserpool, Fitnessbereiche, ein Hallenbad und Außenpool, sowie Spa sorgen neben der schönen Gartenanlage und dem wunderbaren Blick übers Meer für Entspannung.

Für Taucher ist das Hausrifftauchen mit der angeschlossenen Tauchbasis von Manta Diving Madeira ein Highlight. Vier verschiedene Plätze sind einfach und problemlos über diverse Einstiege zu betauchen. Eine große Höhle, ein zerklüfteter Lavafinger, eine Arena mit Tunnel und eine attraktive Steilwand in einer Tiefe von 4m bis 34m bieten viel Abwechslung. Alle Hausriff-Tauchplätze liegen geschützt vor der Felsspitze Ponta da Oliveira. Diese Lage garantiert trotz fast ganzjährig herrschendem Nordostwind eine ruhige See und ermöglicht kurze Bootsfahrten zu den bekannten Tauchplätzen wie z.B. Cap Garajau mit seinen großen, handzahmen Zackenbarschen.

Die warmen Ausläufer des Golfstroms (ganzjährig 18°C – 24°C Wassertemperatur) und der geschützte Lebensraum bieten eine Artenvielfalt, die sich fast mit tropischen Gewässern vergleichen lässt. Röhrenaale, Papageien-, Trompeten-, Kugelfische, Drücker und schwarze Korallen stehen für ein wahrlich exotisches Ambiente. Großfische, wie Riesenzackenbarsche, Makrelen, Barrakudas, Rochen und – mit etwas Glück – können auch Mantas oder eine Mönchsrobbe am Hausriff beobachtet werden.

Rückruf vereinbaren
Kontaktieren Sie uns