Namibia Reise, Namibia Rundreise, Namibia Camper, Namibia Mietwagen, Namibia Soussusvlei, Namibia Kalahari, Namibia Windhoek, Namibia Cape Cross, Namibia Skelettküste, Namibia Safari, Namibia Wüste, Namibia Lodges, Safari Afrika, Namibia Afrika, Safarireise, Safari Rundreise
Namibia Reise, Namibia Rundreise, Namibia Camper, Namibia Mietwagen, Namibia Soussusvlei, Namibia Kalahari, Namibia Windhoek, Namibia Cape Cross, Namibia Skelettküste, Namibia Safari, Namibia Wüste, Namibia Lodges, Safari Afrika, Namibia Afrika, Safarireise, Safari Rundreise

Namibia Lodgesafari

Erleben Sie die Robbenkolonie am Cape Cross, die Felsgravuren von Twyfelfontein und besuchen die traditionell lebenden San. Natürlich dürfen die mächtigen Sanddünen im Sossusvlei, die spektakuläre Tierwelt des Etosha Nationalparks sowie das ehemalige Kolonialstädtchen Swakopmund auf dieser Reise voller Höhepunkte nicht fehlen.

 

Mehr Informationen über Namibia finden Sie hier.

Leistungen:

  • Flughafentransfers
  • Transport in klimatisierten Fahrzeugen und Geländewagen
  • englischsprachiger Fahrer
  • 13 Übernachtungen laut Programm
  • Mahlzeiten gemäß Programm
  • Eintritte und Führungen laut Programm

 

Dauer: 2 Wochen

 

Preis: ab 2.295 Euro

 

Nicht im Reisepreis inbegriffen:

  • Internationale Flüge - wir helfen Ihnen gerne bei der Buchung!
  • optionale Aktivitäten
  • Versicherungen

Wir sind auf maßgeschneiderte Individualreisen spezialisiert. Die Beschreibungen auf unserer Website dienen nur als allgemeine Information. Jede Reise wird individuell nach Kundenwusch zusammengestellt! Kontaktieren Sie uns für Ihr persönliches Angebot!

Reisebeschreibung

 

Am Flughafen in Windhoek erwartet Sie Ihr Fahrer. Die Fahrt in Namibias Hauptstadt Windhoek dauert eine gute halbe Stunde. Sie werden sich oft an das Deutschland vor über hundert Jahren erinnert fühlen, da es zahlreiche wilhelminische Bauwerke zu sehen gibt und zum Beispiel auch das Reiterdenkmal aus dem Jahre 1912 an die deutsche Kolonialzeit erinnert. Aber Windhoek zeigt auch seine moderne Seite in den Geschäftsvierteln, sowie das typisch afrikanische Leben auf den Märkten.

 

Eine recht lange Fahrt führt heraus aus der Großstadt, durch die Weite Namibias und hinein ins Dünenmeer der Namib Wüste. Die endlos scheinende Wüstenlandschaft zählt zu einem der faszinierendsten Naturschauspiele im südlichen Afrika. In mehreren Millionen Jahren ist eine von Sanddünen umschlossene Lehmsenke entstanden. Die Dünen im Sossusvlei gehören mit einer Höhe von bis zu 300 m zu den höchsten der Welt. Viel beeindruckender als die Fakten, ist die besondere Atmosphäre in diesem Sandmeer. Das Spiel der Farben und die absolute Stille lassen sich nur schwer beschreiben. 

 

Ganz früh am Morgen machen Sie sich auf, um das morgendliche Farbenspiel im Sossusvlei zu erleben. Nachdem Sie die Düne 45 bestiegen und die Aussicht genossen haben, wechseln Sie das Fahrzeug und fahren in das Dead Vlei. Die Stämme der über 800 Jahre alten abgestorbenen Akazienbäumen vor den hohen Dünen ergeben ein einmaliges Bild. Im ausgetrockneten Flussbett des Sesriem Canyon unternehmen Sie eine kurze Wanderung, bevor Sie wieder zurück zu Ihrer Lodge fahren. 

 

Sie lassen die Wüste hinter sich und fahren weiter an die Küste. Bevor Sie Ihr heutiges Ziel Swakopmund erreichen, steht ein kurzer Stopp in Walvis Bay auf dem Programm. Hier sind u.a. Pelikane, Flamingos und (nach Jahreszeit) zahllose Zugvögel, die hier ihr Winterquartier aufschlagen, zu beobachten. 

 

Swakopmund hatte während der deutschen Kolonialzeit als Hafen große Bedeutung, es wurde zum Tor für Deutsch-Südwestafrika. Das Stadtbild des rund 30.000 Einwohner zählenden Ortes ist durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Sie haben die Gelegenheit an optionalen Aktivitäten wie zum Beispiel Quad-Fahrten, Fallschirmsprüngen, Ballonfahrten, Sandboarding und Rundflügen über die Namib und Skelettküste teilzunehmen. 

 

Nicht weit von Swakopmund entfernt liegt Cape Cross, wo sich eine große Kolonie von Zwergpelzrobben aufhält,  zeitweise zwischen 80.000 und 100.000 Tieren. Danach erreichen Sie Omaruru, das aus einem Siedlungsplatz der Herero entstand. Im Jahr 1872 errichtete die Rheinische Mission hier eine Station. 30 Jahre später wurde der Turm gebaut, der heute noch steht und bei einem Herero Aufstand warnen sollte. Sie besichtigen die Kristall-Kellerei, wo Sie auch den hier angebauten Wein verkosten können, bevor Sie eine geführte Wanderung zum Boulder Forest unternehmen. Er liegt am Fuße einer riesigen Schlucht, die das Hohensteinmassiv in zwei Teile spaltet. Zu sehen gibt es Granitbrocken, die aus prähistorischer Zeit stammen, als das Gebirge und die Schlucht im Zuge von Vulkanausbrüchen entstanden. 

 

Eine der umfangreichsten Fundstätten von Felsgravuren der Welt erleben Sie bei Twyfelfontein. Die San, die Ureinwohner Namibias, haben sie vor über 2.500 Jahren in den harten Felsen geritzt. Die Darstellungen zeigen Menschen bei der Jagd, sowie Antilopen, Giraffen und Nashörner. Seit 2007 zählen sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. 

 

Bei Otjiwarongo besuchen Sie die AfriCat Foundation, eine Non-Profit Organisation, die sich der Rettung und Erhaltung von Namibias Großkatzen verschrieben hat. Sie kommen Geparden und Leoparden sehr nahe und können auch bei der Fütterung dabei sein. 

 

Sie lassen Otjiwarongo hinter sich und erreichen einen der Höhepunkte auf jeder Namibia Reise - den Etosha Nationalpark. Die ausgedehnte Salzpfanne im Zentrum des Parks ist nahezu immer trocken und garantiert erlebnisreiche Tierbeobachtungen, wie Sie bei Ihrem ersten Game Drive (Pirschfahrt) am Nachmittag erleben werden. 

 

Im Etosha ist fast das ganze afrikanische Großwild vertreten und außer Büffeln auch die "Großen Fünf": Elefant, Nashorn, Löwe und Leopard. Sie sind den ganzen Tag im Park auf Tierbeobachtung. Bereits 1907 wurde er zum Nationalpark erklärt und ist heute Schutzgebiet für etwa 114 Säugetierarten, 340 Vogelarten, 110 Reptilienarten und 16 Arten an Amphibien. 

 

Der Name Grootfontein leitet sich aus der Sprache der Nama ab und bedeutet „Große Quelle“. Anfänglich ließen sich weiße Großwildjäger hier nieder, gefolgt von einer Bergbaugesellschaft, die eine Mine betrieb. Die lange Geschichte des Ortes erzählt das Grootfontein Museum. Von Ihrer Lodge aus können verschiedene Aktivitäten unternommen werden, zum Beispiel Wanderungen, der Besuch einer Farm, Vogelbeobachtungen und vieles mehr. 

 

Sie besichtigen das „Lebende Museum“ der Ju/'Hoansi-San. Das Museum gewährt einen interessanten Einblick in die Lebensweise der San Kultur. Es ist als traditionelles Dorf aufgebaut und die Ju/Hoansi Buschleute selbst erklären lebhaft was Ihre Kultur ausmacht. Lernen Sie ein paar Wörter in der typischen Klick-Sprache

 

Das Waterberg Plateau erhebt sich rund 200 Meter aus der umgebenden Ebene. Die Vegetation ist vergleichsweise üppig und artenreich. Außerdem wurden bedrohte Tierarten im Park angesiedelt, unter anderem Breit- und Spitzmaulnashörner, Rappen- und Pferdeantilopen, sowie Streifengnus. Im Waterberg Plateau Park können Sie herrliche Wanderungen unternehmen und die Natur erkunden.

 

Vom Waterberg fahren Sie wieder zurück nach Windhoek um Ihre Weiter- oder Heimreise anzutreten.

Sie haben Interesse an dieser Safarireise nach Namibia?

Kontaktieren Sie uns, wir informieren Sie gerne!

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind

Wir reagieren auf jede Anfrage innerhalb von 24 Stunden.

Sollten Sie bis dahin keine E-Mail von uns erhalten haben, kontrollieren Sie bitte Ihren Spam-Ordner oder kontaktieren uns nochmals.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tauchreisen & Meer GmbH & Co KG