U
U

Das grüne Herz Afrikas: Uganda

Uganda ist ein einzigartiges Reiseland! Erleben Sie die Highlights des Landes und garantiert unvergessliche Erlebnisse. Dank einem privatem Fahrer entscheiden Sie selbst, wann die Reise beginnen soll!

 

Gerne passen wir die Reise Ihren Vorstellungen an! Sie wollen komfortablere Unterkünfte? Eine Verlängerung mit einem Aufenthalt in Sansibar? Teilen Sie uns Ihre individuellen Wünsche mit!

 

Mehr Informationen über Uganda finden Sie hier.

Leistungen:

  • Transfers laut Programm
  • privater Chauffeur
  • 14 Übernachtungen inklusive Frühstück
  • Abwechslungsreiches Ausflugsprogramm
  • Englischsprachige Guides

 

Dauer: 15 Tage

 

Preis: ab 2.700 Euro

Download Reisebeschreibung
Rundreise Uganda.pdf
PDF-Dokument [210.5 KB]

Reisebeschreibung

 

Auf Ihrer ganz privaten Reise mit eigenem Fahrer erleben Sie in 15 Tagen malerisch gelegene Seen, tropische Regenwälder, endlose Savannen und mächtige Vulkane. Neben den landschaftlichen Höhepunkten gibt es eine Vielzahl hautnaher Begegnungen mit den tierischen Bewohnern der Nationalparks und Schutzgebiete. Auf Ihrer unvergesslichen Rundreise durch das grüne Herz Afrikas machen Sie sich auf die Suche nach Schimpansen, Gorillas, Nilpferden, Elefanten, Löwen und Leoparden. Zu den Höhepunkten dieser Reise gehört zweifellos der optionale Besuch bei den Gorillas sowie die beeindruckenden Bootsfahrten auf dem Nil und dem Kazinga Kanal.

 

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Entebbe empfängt Sie ein Fahrer, der Sie in wenigen Minuten zu Ihrem Guesthouse bringt. Genießen Sie Ihr Begrüßungsgetränk unter dem prächtigen Sternenhimmel im schönen Garten. 

 

Früh am Morgen brechen Sie zum Murchison Falls Nationalpark auf. Sie fahren quer durch das grüne Zentraluganda zum ZIWA Rhino Sanctuary. Dort angekommen machen Sie sich mit einem Führer zu Fuß auf die Suche nach den Nashörnern. Diese außergewöhnlichen Tiere können Sie hier ganz aus der Nähe betrachten. Da es in den letzten Jahren einige Geburten gab, können Sie mit etwas Glück vielleicht sogar eines der Jungtiere sehen. Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter zu den Karuma Wasserfällen. Spektakulär schießt hier der Nil aus einer engen Felsspalte. Anschließend durchqueren Sie bereits einen Teil des Nationalparks, bis Sie an Ihrem heutigen Ziel ankommen: Fort Murchison.
 Genießen Sie den großartigen Ausblick auf den Murchison Falls Nationalpark, den Nil und die blauen Berge des Kongo in weiter Ferne. 

 

Früh am Morgen unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt, um verschiedene wilde Tiere zu beobachten. Der Murchison Falls Nationalpark ist der größte Nationalpark Ugandas. Bekannt ist er vor allem für seinen großen Bestand an Rotschildgiraffen, aber auch Büffel, Uganda Kobs, Oribis und Antilopen warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Die Chancen, hier Löwen mit Jungen oder Leoparden zu beobachten sind vergleichsweise hoch. Nach einem etwa fünfstündigen Aufenthalt in dieser beeindruckenden Savannenlandschaft fahren Sie zurück und stärken sich beim Mittagessen. Am Nachmittag unternehmen Sie die berühmte Tour über den Nil zu den Murchison-Wasserfällen. Mit dem Boot fahren Sie an zahlreichen Nilpferden, Krokodilen und vielen weiteren Tieren vorbei. Der Bestand von mehr als 350 verschiedenen Vogelarten beeindruckt nicht nur Ornithologen. Nach ungefähr zwei Stunden Fahrt stromaufwärts kommen die Wasserfälle ins Blickfeld. Vom Boot aus können Sie diese tosende Naturgewalt in sicherem Abstand beobachten. In die Abendsonne hinein fahren Sie zum Ausgangspunkt zurück. Genießen Sie anschließend auf der Veranda Ihrer Unterkunft die letzten Sonnenstrahlen und Ihren wohlverdienten 'Sundowner'. 

 

Der zweite Tag im Murchison Falls Nationalpark. Auch heute stehen Sie wieder früh auf, da Sie viel vorhaben. Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Bootstour zum Nildelta. Hier mündet der Nil in den Albertsee. Da dieser Ausflug noch ein Geheimtipp ist, bestehen exzellente Tierbeobachtungsmöglichkeiten inmitten unberührter Natur. Von Ihrem Boot aus können Sie trinkende Elefanten, Büffelherden, Antilopen und Kobs sichten. Im Laufe der Fahrt verändert sich die Landschaft: Die steilen Ufer weichen dem Sumpfgebiet des Deltas. In diesem Ökosystem gibt es ein reiches Vogelleben und Sie haben die Chance, den imposanten, etwa 150 cm großen Schuhschnabel zu sehen.
 Nach der Bootstour und einer Pause fahren Sie durch den südlichen Teil des Nationalparks zu den  Murchison Wasserfällen. Hier unternehmen Sie eine etwa halbstündige Wanderung, bei der Sie die atemberaubenden Wasserfälle aus verschiedenen Blickwinkeln sehen. Wirklich phantastisch ist der Anblick, wie das Wasser durch einen engen Spalt gedrückt wird, bevor es 40 Meter in die Tiefe stürzt. Anschließend wandern Sie durch den Regenbogen im Sprühnebel des Nils entlang. Während es langsam Abend wird, fahren Sie zum Camp zurück. 

 

Am fünften Tag fahren Sie vom Murchison Falls in den Kibale Forest Nationalpark. Die unbefestigte Straße aus roter Erde schlängelt sich durch die abwechslungsreiche Landschaft mit Dörfern, Kaffee- und Bananenplantagen. Es ist ein besonderes Erlebnis, am Rande des tropischen Waldes zu übernachten und im Hintergrund die Geräusche der Tierwelt zu hören. 

 

Gegen 8:00 Uhr brechen Sie unter der Leitung eines sachkundigen Führers zu einer Wanderung auf. Der prächtige tropische Regenwald weist eine der höchsten Primatendichte weltweit auf. Mit etwas Glück sehen Sie Guerezas, Diademmeerkatzen, Bushbabys, Rotschwanzaffen, Rote Colobusaffen, Paviane oder Grauwangenmangaben. Auf Ihrer etwa vierstündigen Wanderung werden Sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch auf Schimpansen treffen – eine unvergessliche Begegnung! Neben 13 Primatenarten beherbergt der Park auch über 300 Vogel- und zahlreiche Schmetterlingsarten. 
Nach diesen einzigartigen Erlebnissen besuchen Sie im Bigodi Sumpfland das Ökotourismusprojekt der örtlichen Bevölkerung. Ihre Wanderung in diesem Sumpfgebiet führt durch Dörfer und vorbei am Ackerland der lokalen Bauern. Dabei ergeben sich weitere Vogel- und Primatensichtungen. 

 

Am Morgen verlassen Sie den Kibale Nationalpark und fahren über Fort Portal zum Queen Elizabeth Nationalpark. Wasserböcke, Warzenschweine und Uganda Kobs bewegen sich hier frei in unmittelbarer Nähe zu Ihrer Unterkunft oder Ihren Zelten. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt, auf der Sie sich auf die Suche nach Löwen, Elefanten und Büffeln machen. Sehr wahrscheinlich sehen Sie Herden von Uganda Kobs sowie zahlreiche Wasserböcke durch die leicht hügelige Ebene streifen. 

 

Sie haben sich inzwischen schon daran gewöhnt: Auch an diesem Tag wird früh aufgestanden. Den Tag beginnen Sie mit einer morgendlichen Pirschfahrt. Die aufgehende Sonne taucht die Nebelschwaden in rotes Licht und mit dem Tageslicht erwacht auch die Tierwelt in der Ebene zum Leben. Nach dem Mittagessen können Sie etwas Schlaf nachholen oder einen kurzen Spaziergang machen. Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine etwa zweistündige Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal. Dabei sehen Sie unzählige Nilpferde, Büffel und Elefanten, die zum Trinken oder zur Abkühlung ans oder ins Wasser kommen. Darüber hinaus halten sich viele weitere Tiere am Fluss auf. So zum Beispiel Krokodile und viele farbenfrohe Vögel wie Eisvögel, Pelikane und afrikanische Seeadler. Ein besonderes Paradies nicht nur für die zahlreichen Tierarten, sondern auch für Fotografen. 

 

Heute steht eine Fahrt nach Ishasha auf dem Programm. Ishasha ist berühmt für seine Löwen, die auf die Feigenbäume klettern und auf den Ästen ein Schläfchen abhalten. 
Abweichend vom regulären Programm können Sie im Queen Elizabeth Nationalpark eine etwa dreistündige geführte Wanderung zu den Schimpansen in der Kyambura Gorge unternehmen. 

 

Auf unbefestigter Straße fahren Sie heute nach Kisoro im äußersten Südwesten Ugandas. Unterwegs haben Sie eine atemberaubende Fernsicht auf den Bunyonyi-See. Etwa auf halber Strecke tut sich vor Ihnen eine Ebene mit einem überwältigenden Blick auf die Vulkane des Virunga Gebirges auf. Das Gebirge liegt in der Grenzregion von Ruanda, Uganda und des Kongo. 


 

Wer das Gorilla Permit gebucht hat, fährt am folgenden Tag zu einer der vier Gorillagruppen in diesem Gebiet südlich von Bwindi. In Gruppen von acht Personen machen Sie sich unter der Führung eines erfahrenen Wildlife-Rangers auf die Suche nach den ‘Gentle Giants’, den 'freundlichen Riesen'. Eine phantastische aber auch anstrengende Tour durch das unwegsame Dickicht führt mitten in den urwüchsigen tropischen Wald. 
Es kann fast einen ganzen Tag dauern, bis Sie auf die Gorillas stoßen. Doch wenn man vor den mächtigen, bis zu zwei Meter großen Gorillas steht, vergisst man alle Anstrengung (eine Garantie gibt es auch hier, wie bei den Schimpansen, nicht). Friedlich und unbekümmert erleben Sie die Gruppe, die vom „Silberrücken“ angeführt wird. Die Oberhäupter erreichen das doppelte Gewicht eines erwachsenen Menschen. Jetzt heißt es, den Anweisungen Ihres Guides zu folgen, damit Sie sich der Gruppe nähern können, ohne sie zu provozieren. Die Beobachtungszeit ist auf eine Stunde begrenzt.

 

Am Tag darauf brechen Sie in den Lake Mburo Nationalpark auf. Zuerst fahren Sie durch die Hügellandschaft im Südwesten Ugandas, die allmählich in eine Ebene mit trockenem Gras übergeht. Sie sehen Herden der typischen Kühe mit ihren langen Hörnern grasen. Von der Asphaltstraße biegen Sie rechts ab zu einem kleinen aber interessanten Nationalpark.
 Der Lake Mburo Nationalpark ist geschmückt mit hunderten Akazien und einem bezaubernden See in der Mitte. Er ist der einzige Nationalpark in Uganda, in dem Sie neben Bleichböcken und Leierantilopen auch Impalas antreffen können. Natürlich hat der Park noch weitere Bewohner: Büffel, Zebras, Pferdeantilopen, Hyänen und ein paar Leoparden. Darüber hinaus gibt es hier mehr als 300 Vogelarten. Am Nachmittag steht eine Pirschfahrt oder, wenn Sie möchten, eine Safari zu Fuß mit einem Führer auf dem Programm. Später am Abend ist das Restaurant der idyllischste Ort, um den Sonnenuntergang zu genießen. 

 

Nach einer morgendlichen Pirschfahrt und einem späten Frühstück fahren Sie nach EntebbeAm Abreisetag haben Sie auf den Märkten von Kampala reichlich Gelegenheit, hübsche Souvenirs und afrikanische Schnitzereien zu kaufen. Für Ihren Rückflug werden Sie wieder zum Flughafen in Entebbe gefahren.

Sie haben Interesse an dieser Safarireise nach Uganda?

Kontaktieren Sie uns, wir informieren Sie gerne!

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Wir reagieren auf jede Anfrage innerhalb von 24 Stunden.

Sollten Sie bis dahin keine E-Mail von uns erhalten haben, kontrollieren Sie bitte Ihren Spam-Ordner oder kontaktieren uns nochmals.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Diverse Travels OG - Tauchreisen und Meer